Werbung
Kommentare 1

Werbung: Kekse für Weltenbummler

Der Esel unterwegs auf der Keksdose vom Spezialitätenhaus

Unverhofft kommt oft. Und so fischte ich vor kurzem eine Paketkarte aus meinem Briefkasten und wunderte mich, da ich nichts bestellt hatte. Am Postschalter dann die Erklärung: „Oh, hier gibt es Kekse, passend zum Kaffeetrinken.“ Ich glaube, die Dame bei der Post war etwas neidisch, hatte ich doch zwei Wochen vorher schon eine Torte in Empfang nehmen dürfen.

Also, weder Torte noch Kekse waren von mir bestellt, aber ich habe das Paket artig nach Hause getragen. Dort dann die Überraschung: Das Spezialitäten-Haus G. Schultheis (Spezi-Haus) aus Aachen hatte mir eine riesige Truhe prall gefüllt mit Leckereien geschickt.

Printen, Vanillekipferl und weitere Leckereien aus dem Spezialitäten-Haus

Printen, Vanillekipferl und weitere Leckereien aus dem Spezialitäten-Haus

Anlass war das 30-jährige Jubiläum, das das Spezi-Haus nicht nur selbst, sondern mit anderen feiern möchte. Neben mir bekamen zum Beispiel auch Tanja von Spaness und Elke von Meerblog die Jubiläumstruhen.

Was 1984 mit einem kleinen Versand begann, ist heute ein Sortiment mit über 300 Produkten, die gern zu besonderen Anlässen bestellt bzw. auch verschenkt werden. Jetzt zum Geburtstag gibt es eben jene Jubiläums-Truhe, die schon äußerlich mit den alten Zeichnungen von Aachen einiges her macht. Aber wichtiger sind ja die inneren Werte 😉

Die Jubiläums-Truhe vom Spezialitäten-Haus G. Schultheis - mit hübschen Motiven und prall gefüllt mit 2 kg Leckereien

Die Jubiläums-Truhe vom Spezialitäten-Haus G. Schultheis – mit hübschen Motiven und prall gefüllt mit 2 kg Leckereien

Bei mir traf es sich ganz gut, dass ich Freunde zum Essen eingeladen hatte und dann die Truhe zum Nachtisch auf den Tisch stellen konnte. Ihr müsst euch einmal das Bild vorstellen: Fünf Erwachsene plündern eine Süßigkeitentruhe wie eine Schatzkiste 🙂

Da spielte es auch keine Rolle, dass der Großteil der Produkte eher zu Weihnachten als zum Herbst passte. Dominosteine, Printen und Lebkuchen fanden begeistert Anklang.

Bei den Vanillekipferln schieden sich dann die Geister. Drei von fünf Testern fanden sie zu trocken und bemängelten, dass man keine echte Vanille schmecken würde. Ich dagegen bin in einem Haushalt ohne Vanillekipferl aufgewachsen und habe Vanillekipferl erst mit meinem Umzug nach Bremen im Jahre 2000 kennengelernt und liebe sie seitdem. Und auch die aus dem Spezialitäten-Haus fand ich einfach nur wahnsinnig lecker.

Und dann musste noch der Marzipanstollen dran glauben. Ich hatte für mein Essen mit Freunden extra einen Apfelkuchen gebacken. Aber der war beim Anblick der Truhe plötzlich uninteressant. Nein, der Stollen musste unbedingt noch angeschnitten werden. Ich behaupte mal, dass das nicht an meinen Backkünsten lag – der Kuchen war lecker. Aber so ein Stollen mit saftigen Rosinen und Puderzuckerstieb macht halt doch etwas mehr her. Dem bittenden Blick meiner Freunde konnte ich nicht widerstehen und so blieben vom Stollen am Ende auch nur ein paar Krümel übrig.

Zum Reinbeißen - der Marzipanstollen aus dem Spezialitäten-Haus G. Schultheis

Zum Reinbeißen – der Marzipanstollen aus dem Spezialitäten-Haus G. Schultheis

Wir konnten uns dann doch noch beherrschen und haben nicht die 2 kg Inhalt der Truhe auf einen Schlag verputzt. Aber viel übrig geblieben ist nicht 🙂

Vielen Dank an das Spezialitäten-Haus G. Schultheis für die freudige Überraschung. Wenn ihr auch anderen eine Freude machen möchtet, könnt ihr die Jubiläumstruhe oder auch andere Produkte einfach hier bestellen.

Hinweis: Für diesen Beitrag habe ich über Hallimash Blogmarketing die Jubiläumstruhe vom Spezialitäten-Haus im Wert von 30 Euro kostenfrei erhalten.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentare

  1. Wiebke Nehmiz sagt

    Das sieht aber lecker aus.
    Wir sollten uns auch dringend mal wieder verabreden. Vielleicht werden wir dann ja auch überraschende Teilnehmer eines kulinarischen Schatzes 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*