In der Natur, Roadtrips
Kommentare 4

Geschichten im Nebel

Mary auf der Dingle Peninsula

Direkt vorlesen lassen:

Dichter Nebel über der Dingle Peninsula behindert den Blick aufs Meer. Mike, unser Fahrer von Paddywagontours, versichert uns, dass es direkt neben uns steil bergab geht und wir von hier die Inseln sehen könnten, die in der Eröffnungszene von In einem fernen Land zu sehen sind.

In diesem dichten Nebel, der die sonst grüne Landschaft weiß einfärbt, sticht die pinkfarbene Jacke von Mary heraus. Sie steht in der Tür zu ihrem ebenfalls weißen Haus und wartet auf uns. Nun ja, nicht unbedingt auf uns, sondern generell auf Besucher, die sich die Beehive Huts auf ihrem Grund ansehen wollen.

Beehive Hut auf der Dingle Peninsula

Beehive Hut auf der Dingle Peninsula

Die Beehive Huts sind bienenstockförmige Steinhütten, die den Mönchen in den Zeiten der Christianisierung Irlands als Wohnstätte dienten. Auf Marys Grund stehen mehrere dieser Hütten, die durch Tunnel miteinander verbunden sind. Durch die Tunnel flohen die Mönche vor den Angriffen der Heiden, die sich nicht dem christlichen Glauben unterwerfen wollten. Letztens Endes gaben die Mönche den Angriffen nach und flohen auf die vorgelagerten Inseln.

Aber zurück zu Mary und ihrer Geschichte:

„Haltet zwei Euro bereit“, ruft Mike uns zu. „Sie berechnet jedem zwei Euro, der sich die beehives ansehen möchte. Aber lasst euch auf jeden Fall die Küche zeigen, in der Tom Cruise während der Dreharbeiten von In einem fernen Land immer Frühstück gegessen hat“, ergänzt Mike.

Und so findet sich unsere 12köpfige Gruppe schon bald in Marys Haus wieder. Im Radio laufen die gälischen Nachrichten. Mary hat gerade die Sonntagsmesse gehört. Sie ist inzwischen zu alt, um hinunter nach Dingle zur Kirche zu fahren. Stolz öffnet sie ihr Fotoalbum mit den Schnappschüssen der Dreharbeiten. Ein Foto von ihr und Tom Cruise steht direkt auf einer Anrichte, eingerahmt von Bildern ihrer Kinder und Enkel. Ein Foto zeigt ihren Schwiegersohn, der als Feuerwehrmann in New York arbeitet, während der Aufräumarbeiten nach dem 11. September.

Er hatte Glück. Er hatte am 11. September keinen Dienst und kam erst an den Unglücksort, nachdem der zweite Turm des World Trade Centers bereits eingestürzt war. Es ist Mary anzumerken, dass ihr die Familienbilder wesentlich mehr bedeuten als das Foto von ihr mit Tom Cruise.

Ende des Monats wird Mary zu ihrer Tochter und deren Familie nach New York reisen, um den Winter dort zu verbringen. Allein in ihrem Haus auf der Dingle Peninsula wird es dann doch zu einsam. Aber im Frühjahr wird sie zurück sein, in ihrem weißen Haus direkt am Meer.

Beehive Hut auf der Dingle Peninsula

Beehive Hut auf der Dingle Peninsula

Und solltet ihr einmal dort vorbeikommen und wegen der Beehive Huts anhalten – haltet zwei Euro bereit 🙂

Zu der dreitägigen Rundreise durch Irland wurde ich von Paddywagontours eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Dingle Peninsula

Karte wird geladen - bitte warten...

Dingle Peninsula 52.109036, -10.477180 Slea Head Drive (Routenplaner)

4 Kommentare

  1. Pingback: Visiting Ireland’s Fahan Beehive Huts with Paddywagon Tours | Solo Travel Girl

  2. Na der Nebel passt aber zu der Landschaft, da fühlt man sich ja direkt wieder wie im Mittelalter. Schaurig aber schön 😉 LG

    • Carolin sagt

      Der Nebel passte vor allem zu der Stimmung, die bei den Geschichten von Mary aufkam. Am Vortag hatten wir derart strahlenden Sonnenschein, dass die grüne Insel schon fast unnatürlich grün aussah 😉

  3. Pingback: Touring Ireland's Most Breathtaking Scenery in County Kerry - Wanderlust Marriage

Schreibe einen Kommentar zu Maren Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*