Allgemein
Kommentare 3

Blogstöckchen: 11 Fragen – 11 Antworten

Irland Blogstöckchen - Der Esel an den Cliffs of Moher

Hilfe, ich werde von Blogstöckchen erschlagen. Zugegeben, das erste habe ich noch selbst gefangen. Das zweite hat mich unvermittelt getroffen. Was ein Blogstöckchen ist? Ein moderner Kettenbrief: Jemand startet ein Thema und wirft dann jemand anderem Fragen zu. Das Blogstöckchen mit dem Namen „Best Blog Award“ hat mich gleich zweimal getroffen. Einmal wurde es mir hier von Tobias und seinem Blog Kleine Weltreise zugeworfen. Das zweite erwischte mich auf der Textschleuse.

Aber fangen wir mit dem ersten von Tobias Blog an – seine Fragen, meine Antworten:

1. Warum heißt Dein Blog so wie er heißt?
Auf meinen Reisen begleitet mich ein kleiner Plüschesel. Er ist mir quasi über den Weg gelaufen, als ich ohnehin nach einem Maskottchen für mein geplantes Reiseblog war. Da kam der Name dann zwangsläufig hinterher.

2. Welches Deiner Bilder 2013 gefällt Dir am besten und warum?

Der long room der Bibliothek am Trinity College von Dublin. Hier hatte ich das Gefühl, aus den alten Büchern strömen gleich Geister heraus. Außerdem gab es zu meinem Besuch eine Ausstellung zur Musikgeschichte inklusive einer Original-Partitur von Händels Messias. Als Chor-Sängerin hüpfte mein Herz beim Anblick der Noten.

3. Auf was freust Du Dich im kommenden Jahr am meisten?
Möp, auf den Abschluss eines Projektes, zu dem ich jetzt noch nichts weiter schreiben werde 🙂

4. Wen würdest Du mal gerne persönlich treffen?
Ich möchte gerne noch einmal Daniel Brühl treffen. Ich habe mal im selben Flugzeug mit ihm gesessen – von London nach Berlin im Juni 2006. Ich war auf dem letzten Abschnitt meiner Weltreise, schon über 20 Stunden unterwegs, in meinen stinkigen Klamotten. Ich brachte ihm gegenüber ein „Hallo“ hervor, aber nach einem gemeinsamen Foto zu fragen, habe ich mich angesichts meines desolaten Zustands nicht getraut. Das würde ich gern nachholen.

5. Aus allem, was Du so in 2013 an Beiträgen auf anderen Blogs gelesen hast: welches ist Dein Lieblingspost?
Der Post-Reise-Blues von Susi: Die Stimmung, die Susi beschreibt, kann ich sehr gut nachempfinden. Susi hat im Grunde den Blogpost geschrieben, für den ich keine Worte gefunden hatte, weil mein Herz gebrochen war, als ich Irland verlassen musste.

6. Worauf kannst Du verzichten?
Freies WLAN 😉 Ok, ich ärgere mich auch über utopische Preise in einigen Hotels. Aber so eine analoge Diät ohne Netzzugang kann auch recht erholsam sein.

7. Wie hältst du’s mit der Technik? Landkarte oder GPS?
Beides. Für den groben Überblick ist eine Landkarte sehr gut. Wenn ich dann aber inmitten von Hochhäusern stehe, mag ich mein kleines Taschen-Navi aka Smartphone, das mich in die richtige Richtung schubst.

8. Was inspiriert Dich?
Musik und andere Menschen. Musik hat einen ziemlich großen Einfluss auf meine Tagesstimmung und die wiederum wirkt sich auf mein Schreiben aus. Was das nächste Reiseziel angeht, lasse ich mich gern von anderen auf Ideen bringen.

9. Welches Land oder welche Region wich am stärksten von deinen Vorstellungen ab?
Hm, da fällt mir gar nichts so richtig ein, da ich mich immer recht gut auf meine Reisen vorbereite. Was aber nicht heißt, dass ich nicht trotzdem von Ländern überrascht werde. Dass ich mich so richtig schwer in Irland verliebe, war zumindest unerwartet.

10. Was ist für dich ein Killerkriterium, um ein Land nicht zu besuchen?
Politische Instabilität oder allgemeine Gefahrenlage. Ich würde zum Beispiel derzeit nicht nach Indien reisen und auch Ägypten und Thailand würde ich erst einmal außen vor lassen.

11. Wo würdest du gerne ein Jahr lang leben und arbeiten? Wieso?
Irland. Ich habe dort so viele tolle Menschen kennengelernt und das Land ist traumhaft schön. Da ich in diesem Internet arbeite, stehen auch die Jobchancen nicht so schlecht. Außerdem wäre es immer noch nah genug dran, um den Kontakt zur Familie zu halten.

So, nach diesen elf Fragen ist es an mir, neue Fragen zu finden und sie Menschen an den Kopf zu werfen.

Und weiter geht die Reise zu:

Anja von Travelontoast.de
Christina von MrsBerry.de
Mela von Morgenmuffelin.com
Stefanie von Gipfel-Glueck.de
Udo und Sonja von jo-igele.de

Meine Fragen an die Getroffenen – natürlich rund ums Thema Reisen:

  1. Wie oft im Jahr bist du auf Reisen, privat und geschäftlich?
  2. Allein, zu zweit oder in der Gruppe – Wie reist du am liebsten?
  3. Liest du Reiseblogs – warum, warum nicht?
  4. Lässt du dich durch Bilder – z.B. auf Instagram, Pinterest – auf Reise-Ideen bringen?
  5. Welche Mittel nutzt du zur Ideenfindung und Reiseplanung?
  6. Im Urlaub: Camping oder Luxushotel?
  7. Was muss ein Hotel auf einer Geschäftsreise für dich unbedingt anbieten?
  8. Welcher Ort hat dich bisher am meisten beeindruckt?
  9. Welchen Ort musst du so schnell nicht wiedersehen?
  10. Wenn du die Möglichkeit hättest, den Job loszulassen und auszuwandern, wohin wäre das?
  11. Gib‘ mir ein Foto: Welches ist für dich dein absolutes Lieblingsbild, das du auf einer Reise gemacht hast?

Das zweite Blogstöckchen wurde mir auf Textschleuse.de zugeworfen. Dort blogge ich übers Bloggen – schaut also auch einmal dort vorbei 😉

3 Kommentare

  1. Pingback: 11 Fragen | 11 Antworten | morgenmuffel.in

  2. Danke! Ich freu mich sehr, dass Dir mein Artikel zum Post-Reise-Blues aus der Seele gesprochen hat! 🙂 Was ist das nur mit diesem Land?? Es ist jedenfalls schön zu sehen, dass es anderen auch so ging – sei es nun mit Irland oder einem anderen Land – und man nicht die einzige ist, die der Reise-Kater erwischt! Also ich werde dieses Jahr definitiv nochmal nach Irland reisen!! Bin gespannt, welche Projekte Du so planst 😉

    • Ach, Irland. Das hat mich echt richtig heftig erwischt. Wenn alles gut geht, sehe ich das in diesem Jahr auch wieder. Ich muss doch ausnutzen, dass Ryanair so günstig von Bremen nach Dublin fliegt. Ansonsten werden sich viele Pläne wohl erst nach der ITB konkretisieren. Vielleicht laufen wir uns ja über den Weg. Ich halte auch schon jetzt die Augen offen, wann und wo wohl die nächste TBEX stattfindet 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Carolin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*